Impressum & Datenschutz

Diensteanbieter und Verantwortlicher für den Inhalt der Webseite und den Datenschutz

Michael Riedel
Friedrich-Paffrath-Str. 17
26389 Wilhelmshaven
044219640808 Phone
044219647796 Fax
info@lawfactory.de

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

DE 210887992

Aussergerichtliche Streitbeilegung

Online Streitbeilegung der Europäischen Union (OS EU)

info@lawfactory.de

Zuständige Schlichtungsstelle

Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft

Neue Grünstr. 17
10179 Berlin

Berufsbezeichnung

Rechtsanwalt nach deutschem Recht durch Zulassung zur Rechtsanwaltschaft in der Bundesrepublik Deutschland

Zuständige Aufsichtsbehörde

Rechtsanwaltskammer Oldenburg
Staugraben 5
26122 Oldenburg

Berufsrechtliche Regelungen

Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)
Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA)
Fachanwaltsordnung (FAO)
Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)

Die Texte dieser Vorschriften finden sich im Bundesgesetzblatt und auf den Seiten der Bundesrechtsanwaltskammer

Berufshaftpflichtversicherung

Allianz Deutschland AG
Allianz Versicherungs-Aktiengesellschaft
Königinstr. 28
80802 München

Haftungshinweis

Für den Inhalt externer Seiten sind ausschliesslich deren Betreiber verantwortlich. Für die Inhalte externer Links wird keine Haftung übernommen.

Hinweise zu Dienstleistungen des Rechtsanwalts für Verbraucher

Ein Vertrag zwischen dem Rechtsanwalt und Mandant*innen über die Erbringung von Dienstleistungen wird grundsätzlich nach vorheriger Vereinbarung eines Termins in einem persönlichen Gespräch in der Kanzlei geschlossen. Ein Vertrag über die Erbringung von Dienstleistungen zwischen dem Rechtsanwalt und einem Verbraucher ist ein Fernabsatzvertrag, wenn der Vertrag ausschließlich unter Verwendung von Fernkommunikationsmitteln abgeschlossen wird. Verbraucher haben dann das Recht, den Vertrag binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Rechtsanwalt mittels einer eindeutigen Erklärung - zum Beispiel durch einen mit der Post versandten Brief, ein Telefax oder eine E-Mail - über die Ausübung des Widerrufs informiert werden. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, wenn diese Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abgesendet wird. Wird der Vertrag widerrufen, sind alle geleisteten Zahlungen unverzüglich und spätestens 14 Tage ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf zugegangen ist. Das Widerrufsrecht erlischt vor Ablauf der Widerrufsfrist, wenn durch ausdrückliche Zustimmung der Mandant*in mit der Ausführung der Dienstleistung begonnen und diese vor Ablauf der Widerrufsfrist vollständig erbracht wurde.

Hinweise zum Datenschutz

Beim Aufrufen der Domains und Subdomains lawfactory.de und lawfactory.org werden keine persönlichen Daten erhoben und gespeichert. Cookies und Analysedienste werden nicht eingesetzt. Logfiles des Providers werden automatisch gelöscht. Es werden keine fremden Inhalte auf den Webseiten eingebunden.

Hinweise zur Datenverarbeitung

Persönliche Daten werden nur dann an Dritte weitergeben, wenn dazu eine ausdrückliche Einwilligung erteilt wurde oder die Weitergabe zur freien Meinungsäußerung und zu wissenschaftlichen Zwecken, zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe der Daten besteht. Daten werden ansonsten dann weitergegeben, wenn für die Weitergabe eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie wenn dies gesetzlich zulässig und für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Mandant*innen erforderlich ist. Mandant*innen haben das Recht, Auskunft über verarbeitete und gespeicherte personenbezogene Daten zu verlangen. Eine Auskunft kann über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, über die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder eines Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, verlangt werden. Mandant*innen können unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung gespeicherter personenbezogener Daten verlangen. Mandant*innen können die Löschung gespeicherter personenbezogener Daten verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. Sie können die Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten verlangen, wenn die Richtigkeit der Daten bestritten wird oder die Verarbeitung unrechtmäßig ist und der Rechtsanwalt diese Daten nicht mehr benötigt. Benötigen Mandant*innen gespeicherte personenbezogene Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder haben diese berechtigten Widerspruch gegen die Verarbeitung dem Rechtsanwalt überlassener personenbezogener Daten eingelegt, können diese eine Aufstellung der Daten erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen verlangen. Eine einmal erteilte Einwilligung kann jederzeit gegenüber dem Rechtsanwalt widerrufen werden. Dies hat zur Folge, dass er die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen darf. Berechtigte können sich bei einer Aufsichtsbehörde beschweren und sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder des Kanzleisitzes wenden. Werden personenbezogene Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen verarbeitet, besteht das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten einzulegen, wenn dafür Gründe vorliegen, die sich aus einer besonderen Situation ergeben. Richtet sich der Widerspruch gegen eine Direktwerbung, besteht ein generelles Widerspruchsrecht, dass von dem Rechtsanwalt umgesetzt wird. Von einem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht kann durch Übersendung einer E-Mail an die oben im Impressum genannte Mailadresse Gebrauch gemacht werden. Die in dem Kanzleisystem gespeicherten persönlichen Daten von Mandant*innen werden durch geeignete technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, gegen teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter geschützt.

Michael Riedel

Rechtsanwalt
+49 4421 964 0808 Phone
+49 4421 964 7796 Fax
  • Friedrich-Paffrath-Str. 17
  • 26389 Wilhelmshaven
Mail

© 1995-2021 All Rights Reserved Riedel